durchwischen

GrammatikVerb
Worttrennungdurch-wi-schen (computergeneriert)
Wortzerlegungdurch-wischen

Thesaurus

Synonymgruppe
(feucht) wischen · ↗abwischen · ↗auswischen · durchwischen
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›durchwischen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchwischen‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchwischen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immerhin, spottet Franz Koschade, "lässt die Stadt dafür jetzt dreimal statt zweimal pro Tag hier nass durchwischen.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.1999
Denn Männer wie Bernd lieben weiße Wände, niedrige Decken und Böden, die man gut feucht durchwischen kann.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 98
Kati Winklers Kappe verrutschte, als sie unter der Schulter ihres Partners durchwischte - das brachte aber mehr ihn als sie durcheinander.
Der Tagesspiegel, 25.01.2001
Wenn nun auch die Badestube, dies tadellos reinliche Schmuckstück der Wohnung, feucht durchgewischt ist, sollte eine Atempause eingelegt werden.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 337
Eine verspielte Mamsell schwingt den Staubwedel, Gary Grant und Vivian Leigh weisen melodramatisch darauf hin, daß in nächster Zeit nicht durchgewischt werden muß.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1998
Zitationshilfe
„durchwischen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchwischen>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchwirkt
durchwirken
durchwintern
durchwinken
durchwinden
durchwitschen
durchwogen
durchwollen
durchwuchern
durchwühlen