durchzucken

Grammatik Verb · durchzuckt, durchzuckte, hat durchzuckt
Aussprache 
Worttrennung durch-zu-cken
Wortzerlegung durch-zucken
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. durchzuckt etw., jmdn.etw. durchfährt etw., jmdn. sehr rasch, zuckt durch etw., jmdn.
Beispiele:
Blitze durchzucken die Wolken
der Himmel war von Blitzen durchzuckt
wie ein Blitz durchzuckte es ihn
ein Gedanke, die Erkenntnis durchzuckte ihn, dass ...
sie wurde von einem Schreck, von wilder Freude durchzuckt
Als er sie [die Schulter] berührte, durchzuckte ein wilder Schmerz den ganzen Körper [ BredelHeerstraßen182]

Typische Verbindungen zu ›durchzucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›durchzucken‹.

Verwendungsbeispiele für ›durchzucken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frage: Wie halten Sie es jetzt aus, der Trainer zu sein, es durchzuckt Sie doch immerzu?
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Dann durchzuckt es ihn, und es gibt kein Halten mehr.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002
In dieser Sekunde durchzuckte sie die Idee, zum Arzt zu laufen.
Aichinger, Ilse: Die größere Hoffnung, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1966 [1948], S. 151
Ein rheumatischer Schmerz durchzuckte seinen Arm; das war eine Warnung.
Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders., Drei Romane, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 39
Sie ist in ständiger Bewegung, durchzuckt vom Mündungsfeuer der Batterien.
Remarque, Erich Maria: Im Westen nichts Neues, Berlin: Propyläen 1929, S. 55
Zitationshilfe
„durchzucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/durchzucken>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
durchzüchten
durchzittern
Durchzieher
durchziehen
durchzeichnen
Durchzug
Durchzügler
Durchzugsarbeit
Durchzugsland
Durchzugsrecht