Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

äpfelpfeiser, m.

äpfelpfeiser, m.
was äpfelbrater, nur ausdrucksvoller, der die äpfel pfeisen, d. i. singen, zischen macht. Fischart flohhatz 74ᵇ hat äpfelpfeiser, vgl. pfeisig zischend 39ᵇ; wer wolt nicht der öpfel, wann sie pfeisen? Garg. 49ᵇ. in der vorhin aus H. Sachs angezognen stelle könnte für pfiffen gelesen werden pfissen, doch liefert jenes gleichguten sinn. s.anpfeisen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1852), Bd. I (1854), Sp. 535, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„äpfelpfeiser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%A4pfelpfeiser>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)