Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

äugelecht

äugelecht,
augen habend: wa der grund leimecht und bimsecht ist, auch dörre lächlin hat, da ist kein wasser zu hoffen. aber wa der grund äugelecht, rot und murecht ist, der unten ein festen küsz (kies) hat, da find man gut beständig wasser. Sebiz 16.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 801, Z. 8.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„äugelecht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%A4ugelecht>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)