Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

äuglich

äuglich,
ocularis, augenscheinlich: dasz sie aus ihren sinnen geschrieben haben und nichts aus der erfahrenheit und äuglichem anzeigen. Paracelsus 1, 117ᶜ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 815, Z. 29.

äuglich, adv.

äuglich, adv.
mit den augen:
nach solchen worten stund er stif
wachen oben uf dem schif
und sah die sternen eigklich an.
Murners Virgil. Straszb. 1515. 75ᵃ,
nach Aen. 5, 853 oculosque sub astra tenebat;
die würstu darnach mögen spehen
und on schaden eiglich sehen.
78ᵃ.
eiglich für euglich, äuglich, wie in ereignen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 815, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„äuglich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%A4uglich>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)