Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ölfisch, m.

ölfisch, m.
comephorus baicalensis, 'hat für die anwohner des Baikalsees bedeutung .. weil er bei heftigen stürmen in zahlreicher menge an den strand geschleudert und hier von den anwohnern begierig aufgesammelt wird, indem man seinen mit öligem fette förmlich durchzogenen körper gleichsam als ölfrucht ansieht d. h. einfach presst, um das öl zu gewinnen.' Brehm thierl. 5, 570.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 1278, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ölfisch“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%B6lfisch>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)