Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ölgötzig, adj.

ölgötzig, adj.
einem ölgötzen gleich: Christus der herr flohe, da in das volk wolte zum künig machen, sein .. ölgötzigter statthalter, wo man in nicht gern hat, dringt er sich doch mit werender und geharnschter hilf selber .. hinein zuͦ herrschen und das gebiet zuͦ haben. Kirchhof wendunm. 1, 456 (1, 2, 11) Öst.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 1280, Z. 22.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ölgötzig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%B6lg%C3%B6tzig>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)