Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ölmalen, n.

ölmalen, n.
das malen mit ölfarben (s.öl 1, c, δ), die ölmalerei: unsere landschaften, sonderlich der niederländischen mahler, haben ihre schönheit vornehmlich dem ölmahlen zu danken. Winkelmann gedanken über die nachahm. d. griech. werke 39, 14 neudruck.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 7 (1885), Bd. VII (1889), Sp. 1284, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ölmalen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%B6lmalen>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)