Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ortung, örtung, f.

ortung, örtung, f.
bergmännisch, zwei punkte auf der erdoberfläche und in einem unterirdischen bau, die sich entsprechen (vergl.ortpfahl), dann auch s. v. a. ort, ein streckenartiger bau. Chemnitzer bergm. wb. 379ᵇ. Veith 360. Dannenberg-Frantz 254.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1368, Z. 47.

ortung, örtung, f.

ortung, örtung, f.
bergmännisch, zwei punkte auf der erdoberfläche und in einem unterirdischen bau, die sich entsprechen (vergl.ortpfahl), dann auch s. v. a. ort, ein streckenartiger bau. Chemnitzer bergm. wb. 379ᵇ. Veith 360. Dannenberg-Frantz 254.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1368, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„örtung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%B6rtung>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)