Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ösen, verb.

ösen, verb.,
ahd. ôsjan, ôsan (aus ôdsjan, ôdsan, wie aus ôdsari neben ôsari depopulator sich deutlich ergibt Graff 1, 151), mhd. ôsen, œsen, œde machen, nhd. nur noch mundartlich, s. Schm.² 1, 164 (ösen und ösigen, leer machen, aufbrauchen, erschöpfen) und ausösen, erösen theil 1, 923. 3, 935: wusten oder osen, depascere, vastare voc. 1482 pp 2ᵇ;
was weins wir öszten (vertilgten) waistu wol.
Schwarzenberg 144ᵇ.
sprichw. wenn das wasser über die körbe geht (s.korb II, 6), soll man das schiff ösen (leeren, verlassen). Simrock 611.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1369, Z. 10.

osen, verb.

osen, verb.
mit osen (s.öse 1) versehen zum aufziehen von gütern Lexer 2, 174. Dief.-Wülcker 792 (Frankfurt, 14. und 15. jahrh.).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1369, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ordonanz
Zitationshilfe
„ösen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/%C3%B6sen>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)