Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

reiseling, reisling, m.

reiseling, reisling, m.
der oft und gern reist: die offt und weit herumreisen, und wann sie wieder heim kommen, so sind sie eben noch solche narren und so klug und weise, als sie zuvor waren. und solche oder mit solchen reiszlingen mag es billig heiszen: Hans hinüber, gans herüber. Simpl. (1685) 1, 543.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1890), Bd. VIII (1893), Sp. 730, Z. 4.

reisling, m.

reisling, m.
1)
einer der im reise jagt, niederem waidwerk obliegt; mit dem nebenbegriff des verächtlichen: deszgleichen auch, wer gute röhre und feuer-schlösser verlanget, der kan sie manchmalen bey ihnen (den wildmeistern) in wohlfeilem preisz bekommen, weilen sie es gemeiniglich denen wildschützen, reiszlingen, voglern, und kleinen weydwerckstellern meistens umsonst abkaufen. bauernst. lasterpr. 86.
2)
bezeichnung des moosschwammes, agaricus muceron, räsling, reiszling Nemnich 1, 112. vgl. oben reische und reiske.
3)
name eines schmetterlings, des birkenvogels, phalaena betularia Nemnich 5, 462.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1890), Bd. VIII (1893), Sp. 750, Z. 12.

rieszling, m.

rieszling, m.
eine traubenart, nach Kluge⁴ 280ᵇ vielleicht von Riesz, Rhaetia, abgeleitet, so dasz rieszling den rhätischen wein bedeuten würde. doch ist die etymologie unsicher: funff virteil wingart ist ruszlinge hinder kirszgarten. Wormser urk. v. 1490 bei Weigand 475; ein ruszling wingart. Wormser urk. v. 1494 ebenda; riszling. 1565 ebenda; rüszling Lonicerus kräuterbuch bl. 34ᵃ; rieslinge, riszlinge Nemnich; riessler, riessling, riesslinger, vitis vinifera Pritzel-Jessen; weisze edle weintrauben .. weiszer rieszling im Rheingau .. rothstieliger rieszling und röszling an der Mosel .. kleiner rieszling bei Emmendingen im Breisgau; gewürzrieszling, groszer und kleiner rieszling, auch grobrieszling in verschiedenen gegenden .. groszer und kleiner rieszling im Elsasz; rüszel an der Aar; röszlinger bei Erfurt; rieszler und rieszlinger an der Mosel .. der rieszling stammt ursprünglich aus dem Rheingau, woselbst er allgemein angebaut wird. Metzger landwirthsch. pflanzenk. 2, 907; der rislig Hunziker 207.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1890), Bd. VIII (1893), Sp. 954, Z. 79.

rieszling, m.

rieszling, m.
eine art schlechten backfisches des Starnbergersees. Schm. 2, 149.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1890), Bd. VIII (1893), Sp. 955, Z. 14.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
rückisch
Zitationshilfe
„Riesling“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/Riesling>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)