Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

stolker, m.

stolker, m.,
'langer steifer unbehülflicher mensch', besonders von angehörigen des weiblichen geschlechtes Schambach 212ᵃ vgl. das folgende.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1917), Bd. X,III (1957), Sp. 198, Z. 7.

stolkern, verb.

stolkern, verb.,
in niederdeutschen gegenden nebenform von unten stolpern, so in Südhannover, vgl. auch Danneil 213ᵃ und in besonderer bedeutungsentwicklung mnd. stolkeren arrogare: voc. Engelhus. bei Schiller-Lübben 4, 411ᵇ. eine andere möglichkeit der herleitung oben unter stolken verb.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1917), Bd. X,III (1957), Sp. 198, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
sühnungsweg
Zitationshilfe
„Stalker“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/Stalker>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)