Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

abklopfen

abklopfen,
depulsare, herunter schlagen. den kalk von der mauer, den staub vom hute abklopfen. kleider abklopfen, ausklopfen. den hut abklopfen. pfeifen, eier abklopfen. einen tapfer abklopfen, prügeln (wie abbürsten). pers. baumg. 7, 7.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1852), Bd. I (1854), Sp. 61, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
abprallen
Zitationshilfe
„abklopfen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/abklopfen>, abgerufen am 30.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)