Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

anfertigen

anfertigen,
conficere, fertig machen, verfertigen: das kleid sollte in aller eile angefertigt werden; das meisterstück anfertigen; liesz eine saubere abschrift anfertigen. Göthe 24, 169. ganz anderes bedeutet ein älteres, mehr auf personen, als auf sachen gehendes anfertigen, nemlich impetere, wozu Haltaus 26. 27 die belege hat, denen man die folgenden beifüge: die armen lute mit unrechtem gewalde uberladen und anfirtigen. weisth. 3, 482; man sal auch keinen mitburger anfertigen. 3, 598, vgl. Ortloffs distinctionen s. 209. 210 von anefertunge der lude, wo auch anefertigen mehrmals gebraucht wird. das ist ganz ahd. anafart, irruptio, impetus (Graff 3, 582), und anferten, anfertigen drückt aus auf der fahrt gegen einen sein, sich gegen ihn aufmachen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1852), Bd. I (1854), Sp. 329, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
altflicker anhilfe
Zitationshilfe
„anfertigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/anfertigen>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)