Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

ankränkeln

ankränkeln,
morbo inficere:
der angebornen farbe der entschlieszung
wird des gedankens blässe angekränkelt.
A. W. Schlegel, Hamlet 3, 1.
and thus the native hue of resolution
is sicklied o'er with the pale cast of thought.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1852), Bd. I (1854), Sp. 387, Z. 16.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
anhieb antatschen
Zitationshilfe
„ankränkeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ankr%C3%A4nkeln>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)