aufgabe f
Fundstelle: Lfg. 3 (1852), Bd. I (1854), Sp. 649, Z. 61
nnl. opgaaf, nach verschiedenheit des aufgegebens,
1)
propositio, problema, pensum, leichte oder schwere aufgabe einer frage, eines räthsels, preises. aufgabe des lebens.
2)
aufgabe, auflegung eines briefs; aufgabe des erzes auf den ofen.
3)
aufgabe einer festung, deditio, übergabe: Bautzen belagert und zur aufgabe genötiget. Micrälius 2, 192. aufgabe eines amtes, dienstes, gutes.
Zitationshilfe
„aufgabe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/aufgabe>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …