ausrechnung f
Fundstelle: Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 929, Z. 39
computatio, calculus: ausrechnung der gestirnwinkel. Fischart bienenk. 11ᵃ; nach meiner ausrechnung müste er ihnen, wo nicht von liebe, doch wenigstens von verehrung vorgeredet haben. J. E. Schlegel 2, 190; ich hätte den ausrechnungen der kalten vernunft gehör gegeben. Wieland 27, 276; eine genaue ausrechnung. Kant 8, 304.
Zitationshilfe
„ausrechnung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ausrechnung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …