Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

aussätzel, m.

aussätzel, m.
leprosus, subst. läszt sich nhd. nicht mehr aufzeigen, Schmeller führt es aus Westenrieders beitr. 7, 183 an, mhd. ûʒsetzel erhellt aus Grieshaber 94ᵃ, wo geschrieben wird uzzecil, uzzezil. die bessere, jenem ahd. ûʒsazeo gleiche mhd. form lautet ûʒsetze in Lichtensteins frauend. 323, 25. 27. 324, 23. 329, 19. ags. hiesz er hreofla.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 944, Z. 23.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„aussätzel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/auss%C3%A4tzel>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)