Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

ausstand, m.

ausstand, m.
1) creditae vel debitae pecuniae, ausstehendes geld: pfand geben genüglichen, dasz er allen ausstand daraus erlösen könne. weisth. 2, 191; belege bei Haltaus 84; und was von beidem ausstand also ausbracht, davon soll zuförderst herzog Friederich von Baiern zweitausent gülden geliefert werden, und das herzog Friedrich zu Sachsen und der bischof von Würzburg ihres ausstands ... entrichtet und bezahlt werden. reichsabsch. von 1524 § 35; allerlei ausstand. reichsabsch. von 1530 §. 140; so sich begibt, dasz noch ein rest oder ausstand an der schultsumm überpleibt. bienenk. 100ᵇ; weil ich nicht allein die schulden, in die ich geraten, bezahlt, sondern auch meines vaters seligen ausstände richtig und menniglich klaglos gemacht. Thurneisser ausschr. 3, 141;
ich bin dir schuldig, ach, die hauptsumm und die früchte,
dafern ich auch verkaufen wolt
was ich besitze, wird kein gold,
kein geld, kein blut den ausstand, herr, erreichen.
Gryphius 2, 422.
2) ausstand, dilatio, frist, anstand: einem schuldner ausstand geben. Möser patr. ph. 2, 208. 3) ausstand, der landungsplatz, die stelle, wo man aus dem schiffe geht: sein wonung war bei dritthalb hundert meil von meinem ausstand aus dem schif. Frank weltb. 215ᵇ (s. ausstehen 1). 4) das abtreten, beiseits gehen der betheiligten bei berathungen (s. ausgehen 1). 5) das öffentliche ausstehen zur schau: bei seiner ankunft bemerkte er denn doch wol, dasz es mit der öffentlichen marktschreierei, dem ausstande in einer bude und dem französischdeutschen hanswurst nicht gehn würde. Klopstock 12, 297.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 982, Z. 65.

ausständer, m.

ausständer, m.
ein bienenstock der aussteht, d. i. überwintert, gefristet werden soll. s. ausländer.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 983, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„ausständer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ausst%C3%A4nder>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)