Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

aufzwingen

aufzwingen,
nnl. opdwingen. verhält sich zu aufzwängen wie aufdringen zu aufdrängen, d. h. in allen diesen formen ist gleiche transitivkraft gelegen. man kann sagen die thür aufzwingen wie aufzwängen. hauptsächlich aber gilt aufzwingen für einem etwas aufdringen, aufnöthigen:
den fremdgebornen herrn
uns aufzuzwingen.
Schiller 458;
verzweiflung und schande hatten mir endlich diese sinnesart aufgezwungen. 708;
jene lehren die pflicht in schwer aufzwingenden sprüchen.
Herder 10, 90;
ihr zwingt mir eine schuld auf, die ich willig übernehmen wollte, wenn mich das reinste bewustsein nicht frei spräche. Göthe 19, 51; der erziehungskünstler, der selbst dem göttlichsten seinen gemeinnützigen stempel aufzwingt. 37, 82; ebensowol must du dem thier seinen aufgezwungenen instinct zum vorwurf machen, wenn du den menschen tadeln willst, dasz er seinen bedürfnissen nachgeht. Klinger 4, 70; in dem ersten augenblick der ihm aufgezwungnen ruhe. 4, 267; der erste, welcher mir den gedanken aufzwang, die menschen müsten nicht so gut sein, als uns idealisierende moralisten bereden wollen. 9, 36; wenn uns auch zu zeiten einige zweifel darüber aufgezwungen werden. 11, 265.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1852), Bd. I (1854), Sp. 787, Z. 45.

auszwingen

auszwingen,
extorquere: seine härte zwang ihr thränen aus; dem mörder das geständnis seiner that auszwingen, abzwingen; also dis sind nu ganz ausgezwungene und gewaltige auslegung. Luther 1, 98ᵇ; auf den bübischen und nichtigen vertrag, so Wolf Hornungen ausgezwungen und abgetrungen ist. 5, 267ᵃ. br. 3, 548.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1044, Z. 6.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„auszwingen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/auszwingen>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)