Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

awawau

awawau,
ein alter name des W: die Teutschen wissen gar nit, wie sie mit disem buͦchstaben dran sein, die ein wenig gelert sein, nennen in ein zwifach u. hie zuͦ Augspurg nennet man in in den teutschen schuͦlen fast ungeheur als awawau, welchs ich gedenk auch zwei u sein, auf grobschwäbisch oder mehr wirtenbergisch au genennet. Val. Ickelsamer teutsche grammatica bl. B 1ᵇ. offenbar liegt die benennung vau = v, also vauvau, doppelt u zum grunde.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1046, Z. 37.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„awawau“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/awawau>, abgerufen am 14.06.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)