Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

ay

ay,
ein undeutscher diphthong, gleich dem einfachen y ganz zu meiden. ei, mai, laie, Baier, und alle solche wörter, weichen in der aussprache des vocals nicht von einander ab, wie schon die mhd. schreibung ei pl. eiger, leige, Beier oder Beiger erkennen läszt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1048, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
ausstehlich
Zitationshilfe
„ay“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/ay>, abgerufen am 14.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)