Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

baffen

baffen,
nach Stieler 81 percrepare und latrare, was zum lat. baubare stimmt. nach Schmid schw. wb. 37 zanken und widerbellen. bei Maaler 49ᵇ bäffen, bellen. mnl. baffen = blaffen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1075, Z. 53.

bäffen

bäffen,
percutere, ferire, so dasz knall und fall eins war, also von baf! abgeleitet: und meinet man wunder, wie es gebäft oder getroffen sei. Simpl. 1, 531; der richter schändets (das ihn bestechende geschenk) zum schein hinweg, die frau winket es wieder her, und damit meint sie wie sies bäfte (es recht getroffen zu haben). 2, 322.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1075, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bäffen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4ffen>, abgerufen am 04.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)