Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

bah

bah,
s.ba!
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1076, Z. 4.

pah, bah, interjection

pah, bah, interjection
zum ausdrucke der ablehnung, geringschätzung, gleichgültigkeit; erst im 18. jahrh. aufkommend und wol aus dem ital. franz. (pah, bah) entlehnt: pah! hämisch ist der affe; aber — Lessing 2, 145 (Em. Galotti 2, 10);
der topf
von eisen will mit einer silbern zange
gern aus der gluth gehoben sein, um selbst
ein topf von silber sich zu dünken. — pah!
2, 202 (Nathan 1, 2);
Sophie. wie herzlich liebt ich ihn!
Söller. pah! das war kinderei!
Göthe 7, 67 (die mitschuld. 2, 3);
pah! pah! kindereien! 10, 107; pah! ruft einer, und rückt den hut in die augen, der Franzos hätte mir kommen sollen. 10, 102; Asserato. waffen hier. Zibo. pah! komödienwaaren. Schiller 3, 111 (Fiesko 4, 4); pah! pah! was heiszt aber das? 2, 95 (räuber, schausp. 2, 3); was habe ich versprochen? pah! ich will mich noch losreiszen von allem in der welt. F. Müller 2, 143; bah! es thut nichts. Freytag soll u. haben 3, 29; auch ah bah (s. ah theil 1, 190): ah bah, das verstehst du nicht. Gotthelf Uli der pächter (1859) 182.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1886), Bd. VII (1889), Sp. 1408, Z. 18.

bäpp, n.

bäpp, n.
puls, s. das folgende:
ach Till, es ward nur allzu weich,
das es eim brei und bäpp ward gleich.
Fischarts Eulensp. bl. 161.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1120, Z. 3.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bäpp“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4pp>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)