Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bärendreck, n.

bärendreck, n.
rubus caesius, weil man den strauch aus dem koth des bären aufgehen liesz. auch fuchsbeere, bocksbeere. schweiz. ist bärendreck süszholzbaumsaft. Stalder 1, 135.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1127, Z. 57.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bärendreck“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4rendreck>, abgerufen am 08.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)