Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bärenmutzle, n.

bärenmutzle, n.
ursulus. Maaler 48ᶜ, und zu Bern heiszt der bär noch heute der mutz, vielleicht von mutzen, zustutzen, putzen (s. aufmutzen), weil die bären ihre unförmlichen jungen grosz lecken?
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1130, Z. 2.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bärenmutzle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4renmutzle>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)