Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bärenreiszer, m.

bärenreiszer, m.
ein feiger prahlhans: pfarrenreiszer, die nur ihren lust haben, den leuten auszuschneiden und häuser nider zu reiszen, darumb heiszen sie bärenreiszer, sind freche Parides, die in den toden Achillem stechen, sind hasen, die umb den toden lewen danzen und ihm den bart ausreiszen, daher sie heiszen vom bart reiszen. Garg. 149ᵇ. der sinn scheint: farrenreiszer, die sich an einen farren, bärenreiszer, die sich an einen bären wagen wollen. s. das folgende.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1130, Z. 18.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bärenreiszer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4renreiszer>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)