Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bärentatze, f.

bärentatze, f.
pes ursinus: wie er auch der berendatzen (als leckerhafter speise) nicht achtet, er liesz sie den schwertapigen und greifklauigen fürsten. Garg. 54ᵇ. unter den kräutern heiszen so acanthus, anthyllus vulneraria und der schwamm clavaria coralloides.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1130, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bärentatze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4rentatze>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)