Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bärmutter, f.

bärmutter, f.
uterus, matrix, gebärmutter, nnl. baarmoeder, dann auch für mutterbeschwerde, passio hysterica: die weil mancherlei sinn und ursach von dem grimmen (colica) gehalten werden zu sein, darumb entspringen viel seltzamer namen, das einer torsiones, tormina, der ander colicam, der dritte bärmutter, der mutter siechtag nennt. Paracelsus 1, 527ᶜ; ich gieng kainmal schlafen, ich hett dann ein renftlin brot verzert und zu ietlichem bissen ein glas wein ausgezächt, das bekame mir ganz wol an der bermuͦter, die mich vast engstiget. Wirsung Cal. K 2ᵇ; luna, welche hals, genick, schlund, magen, bauch, bärmutter, link seit ein hat. Fischart groszm. 93; da er (Lemnius) mit gestank gebranter abschnidling von leder und hörnern die pest wolt vertreiben, als ob die leut die bärmutter hetten. Garg. 182ᵇ. vgl. deutsche mythol. s. 1111.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 5 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1136, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bärmutter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%A4rmutter>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)