Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

böslistig

böslistig,
fraudulentus: aber der burger war böslistig. Steinhöwels Es. 93ᵇ; der anklage des böslistigen kaufmans erlediget. 94; Esopus setzet von dem unschuldigen und böslistigen trieger eine solche fabel. 1555, 28; da Adam und Eva von der schlang, dem böslistigen teufel verfürt gefallen waren. Velr vergiszm. A 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 260, Z. 58.

böslistiglich, adv.

böslistiglich, adv.
dolose:
böslistiglich ich sie verston.
H. Sachs V, 218ᵇ;
böslustiglich bei Schm. 1, 210 wird nichts anders sein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 260, Z. 66.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„böslistig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%B6slistig>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)