Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

büllele, büllelein, n.

büllele, büllelein, n.
pillula, küglein. Maaler 81ᵇ. Dasyp. 183ᵃ, vgl. bülbech, bülharz. anderwärts sagt man in der Schweiz puldera für pille und zumal buldern, bullern, bulgern für die küglein, welche sich in der geronnenen milchmasse des alpkessels bilden. Stalder 1, 240. Scheuchzer 1, 31. Tobler 87ᵇ. vielleicht mischte sich auch wo nicht die vorstellung, doch die form des ganz verschiednen wortes bilern, bildern (sp. 24. 25) ein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 513, Z. 31.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„büllele“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%BCllele>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)