Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bürdel, n.

bürdel, n.
fasciculus, manipulus, kommt in der bedeutung überein mit bündel, christbürdel nannte man sonst ein weihnachtsgeschenk. Ettners entlaufner chymicus 719. bürdele der weiber sind was bürde 1 secundae. Dasyp. 311ᵇ. auffallend gleichen diesem bürdel, lautverschoben, das mlat. fardellus, it. fardello, prov. fardel, franz. fardeau, welchem Diez s. 139 wol mit unrecht arabischen ursprung gibt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 533, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
busenwort bürsten
Zitationshilfe
„bürdel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%BCrdel>, abgerufen am 26.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)