Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

bütschgi, n.

bütschgi, n.
naucum, res nihili. Maaler 81ᵈ, bütschchen, was am obst umbilicus, der griebs heiszt und da sitzen bleibt, wo die blüte war, schweiz. bätzgi, bätzi. Stald. 1, 145, gewöhnlich butz, butze, bützlein. auch Nemnich hat butschge, arulla.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 578, Z. 28.
Zitationshilfe
„bütschgi“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%BCtschgi>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)