Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

bützerl, n.

bützerl, n.
östr. für bützlein:
meine bam, dö san laut (die sind duftend)
und sö bliehn mar a brav (blühen mir auch schön),
wers in hörist (herbst) anschaut,
sieht kain bützerl nöt draf (sieht keinen verdorbnen apfel darauf).
Stelzhamer 92.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 596, Z. 20.
Zitationshilfe
„bützerl“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/b%C3%BCtzerl>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)