Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

behilflich

behilflich,
utilis: ein bruͦder, der dem andern behilflich ist, die seint wie ein starke mauer. Keisersb. sünden des mundes 80ᵇ; da ein bruͦder oder burger dem andern behilflichen und beraten ist, die seint als ein starke und ein feste statt. 81ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1341, Z. 41.

behülflich

behülflich,
utilis, secundus: gerne geben, behülflich sein. 1 Tim. 6, 18; solches groblicht gepülvert, in einen bisamapfel gethan und ofte daran gerochen, ist sehr behülflich wider die felle der augen. Bartisch s. 138; ein kaiser soll jedem seines rechten behülflich sein. Zinkgref 91, 25; so wolte ich darzu behülflich sein. Weise kl. leute 207;
so mancher freund ist in der nähe,
und jeder wird behülflich sein.
Hagedorn 2, 35.
die frühere sprache construierte, ihrer weise nach, mit dem adverb: nemmet war, wie es sich glücket zu unserem anfang, dasz in unserem trübsal uns behülflichen zu sein gott zuschicket drei züchtige jüngling. Bocc. 1, 7ᵃ. s. behilflich.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1344, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bedünkeln beinhaut
Zitationshilfe
„behilflich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/behilflich>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)