beileid n
Fundstelle: Lfg. 6 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1379, Z. 48
dolor ex alterius dolore, misericordia, mitleid: beileid haben, empfinden, beweisen, zu erkennen geben:
es kunte niemand nicht ein beileid mit ihm haben.
Fleming 11;
da ist kein kläger nicht, der beileid mit mir trägt.
19;
da bedanktest du dich bei den herren für das herzliche beileid. Schiller 107ᵇ. mitleid kann beleidigen, beileid nie.
Zitationshilfe
„beileid“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/beileid>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …