bekräftigen
Fundstelle: Lfg. 6 (1853), Bd. I (1854), Sp. 1429, Z. 13
firmare, confirmare, nnl. bekrachtigen: bekreftiget er alle seine gelübd und verbündnis. 4 Mos. 30, 15; so bekreftige nu herr gott das wort in ewigkeit. 2 Sam. 7, 25; auf das er sein wort bekreftiget. 1 kön. 12, 15; und bekreftiget im das königreich. 2 kön. 15, 19; und Salomo ward in seinem reich bekreftiget. 2 chron. 1, 1; bestetiget und bekreftiget. 12, 1; die bebende knie hastu bekreftiget. Hiob 4, 4; bekreftiget das wort durch mitfolgende zeichen. Marc. 16, 20; und über eine weile bekreftigets eine andere. Luc. 22, 59; dieses breilein starket und bekräftiget (kräftigt) die kranken. Tabernaemont. s. 430; das der h. vatter der bapst macht hat, seins gefallens newe religionen und regeln der vollkommenheit zu stellen und zu bekräftigen. bienenk. 28ᵃ; die arianisch ketzerei durch ihre decreten bekreftiget haben. 41ᵃ; für warhaft bekreftigen. Garg. 78ᵃ; weil auch alsdan das alt ermüedet geblüet erfrischt, gemert und bekreftiget wird. Thurneisser prob. der harn. 45; dises wird die vasa chorii sterken und bekreftigen. infl. wirk. 60; hätte er (gott) euch durch beständige glückseligkeit in diesem hochmütigen wesen bekräftiget. Weise kl. leute 162; die jungfer bekräftigte sich nochmals (in der kirche), beschlosz mit einem stoszgebetchen und stund auf nacher hause zu gehn. maulaffe 173; anno 805 lieszen sich einige Hunnen durch Carolum neue sitze anweisen, auch ihre chane oder fürsten von ihm bekräftigen. Hahn 1, 48; allein diese anmerkung bekräftigte ihn nur in seinen gedanken. Wieland 1, 106; eine deutsche akademie mit ihrem ansehen und ihrer unterstützung zu bekräftigen. Herder 18, 211; meine botanischen grillen bekräftigen sich an allem diesen. Göthe 27, 283;
dein treues heer, bis jetzt im inneren beschäftigt,
wenns an der grenze dich und deinen thron bekräftigt.
41, 289;
es scheint sich unser beruf zu abenteuern mehr zu bekräftigen. an fr. von Stein 1, 75; mit einem eide bekräftigen.
Zitationshilfe
„bekräftigen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/bekr%C3%A4ftigen>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …