Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brägel, m.

brägel, m.
puls, dickgekochte früchte, schweiz. chriesiprägel, mehlbrei mit kirschen, heidelbeeren vermengt, von dem folgenden brägeln. bei Schm. 1, 256 das breglet, dickgekochte hollunder oder heidelbeeren. dann abstract für haufe, menge, einen brägel voll geben, einen brägel zu essen haben, ein gutes mahl. Stalder 1, 214 hat es auch in der bedeutung von blatternarben. scheint verwandt mit brei.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 291, Z. 65.

brägeln

brägeln,
frigere, braten, sieden, schmoren, deutlich dem lat. ausdruck urverwandt: es bräglet, das wasser siedet, das fleisch im kessel brutzelt. bei Schm. 1, 256 bregeln, gelind braten oder kochen, brutzeln, ein geräusch machen, wie etwas das brät oder aufkocht. das dampffleisch bregelt im tiegel. auch röcheln: er bregelt schon, röchelt, rasselt, wird bald sterben. Maaler 319ᵈ präglen, so man überbliben fleisch noch einmal in heiszem anken kochet, d. h. in butter aufwärmt; anbrägeln, anbraten, rösten, auch anbrennen; wenn man einen nabel von einer alten sau prägelt und ein biszchen schwefel darunter schmieret. Weise comöd. 30; obersächs. bräkeln langsam braten, transitiv und intransitiv;
man schindet baum und thier, man prägelt, brennt und röstet
fett, erz und mumien.
Günther 383.
Aus der bedeutung des geräusches und rasselns entsprang aber die des niederfallens mit geräusch: es bräglet, wenn hagel auf das dach, auf die bäume fällt, wenn früchte vom baum fallen. Stalder 1, 213; depfel breglid recht aba, die äpfel fallen nieder. Tobler 75ᵇ. auf das getöse von menschen angewandt: luo, wiesi use präglit! sieh wie sie hinaus strömen; lueg, wie dlüt usabreglid, wie die leute hinaus tummeln, stürzen. auch transitiv: er hed öpfel, birre abebrägelt, hat äpfel, birnen herabgeworfen. mehr noch unter bregeln.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 291, Z. 72.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
brenkel bräuer
Zitationshilfe
„brägeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/br%C3%A4geln>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)