Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

brünette, f.

brünette, f.
virgo fuscis capillis, gegensatz von blondine, weiszette.
die brünette soll vor allen
mir gefallen,
sie ist feuriger zur lust.
Uz 1, 70;
wie er sich der blonden schönheit so genau erinnern und sie mit der tochter des liederlichen pachters, einer wilden hummel von brünette verwechseln kann. Göthe 21, 111.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 430, Z. 50.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bräuchlichkeit busereinen
Zitationshilfe
„brünette“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/br%C3%BCnette>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)