Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

breszhaft

breszhaft,
entstellt aus bresthaft: gar breszhafte und alte leute. Stüve landgem. 128; nun aber kamen andere auf eine eigene weise preszhafte kriegsmänner an. Göthe 30, 174. bei Stieler 236. 1479 erscheinen bresthaft und preszhaft als ganz verschiedne wörter, Adelung hält das letztere für hochdeutsche entstellung des ersteren, als wäre bresthaft nicht auch hochdeutsch. er meinte wol oberdeutsche entstellung.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 374, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
brenkel bräuer
Zitationshilfe
„breszhaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/breszhaft>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)