Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

brotzel, f.

brotzel, f.
ganz wie das vorige kröte auf ein junges mädchen bezogen:
ein dicke protzel stark und jung.
Waldis 4, 19.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 407, Z. 43.

brotzeln

brotzeln,
iracunde tacere, schmollen, zanken. Frisch 1, 141ᵇ. Schm. 1, 274.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 407, Z. 46.

protzel, f.

protzel, f.
was brotzel, kröte (theil 2, 407), dann übertragen: Rebeca, das ist, gemeste oder eine feiste plunsch und dicke protzel. Luther 4, 135ᵃ; und wartet auf mich ein junges weib, welche ich für eine gemeine umleuferin und starke protzel ansah. Pape bettel- u. garteteufel M 1ᵃ; pfui ausz mit der unflehtigen protzeln! Kirchhof wendunm. 1, 416 (1, 380) Öst.; die faule protzel (schlechtes pferd). Günther 1110. vgl. Weinhold schles. wb. 73ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1889), Bd. VII (1889), Sp. 2177, Z. 48.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
brenkel bräuer
Zitationshilfe
„brotzeln“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/brotzeln>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)