Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

brunzkachel, f.

brunzkachel, f.
matula. Dasyp. 310ᵃ. Maaler 79ᵈ. Stieler 912; brunz und seichkacheln. Albertinus Gusm. von Alfarche s. 472; kammerkachel, poet de chambre. Schm. 2, 277. brunzkachel, noch heute in der Wetterau, wo es auch brunzerin bedeutet, wie das schweiz. bronzchachla schelte für ein kind ist.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 442, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
brenkel bräuer
Zitationshilfe
„brunzkachel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/brunzkachel>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)