Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

bubenspiel, n.

bubenspiel, n.
1)
ludus puerorum, knabenspiel.
2)
flagitium nebulonum: ihren mutwillen, huren und bubenspiel desto freier zu treiben. Kirchhof disc. mil. 59; von uns armen,
die si mit unrecht oft und vil
thun zwingen zu irem bubenspil.
gedicht, wie die geistlichkeit zu Erfurt gestürmbt ist worden. a. 1521.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1854), Bd. II (1860), Sp. 464, Z. 24.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bräuchlichkeit busereinen
Zitationshilfe
„bubenspiel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/bubenspiel>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)