Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

buhlschaft, f.

buhlschaft, f.,
ein früher sehr oft und in zweifachem sinn gebrauchtes wort.
1)
amores, liebesverhältnis, liebesverständnis:
deck heimlîch buolschaft, ist mîn lêr.
MSH. 3, 428ᵃ;
die in ir bulschaft sein ertrunken.
fastn. 258, 6;
sagt, wem solch pulschaft geschehen sei.
274, 25;
wie es in lieb und auch in leid
uns in der puolschaft zuo sei gstanden.
338, 6;
und vil des tags darumb ausdraben,
do sie ir heimlich pulschaft haben.
375, 26;
und wann ich ümb die buͦlschaft grein,
so sagt man mir, si spotten mein.
Schwarzenb. 141, 2;
die gern in weiszen schleiern gan
und nichts dann nur von bulschaft tadern.
ganskönig H 5;
nun war einer unter den schifleuten, der unterstunde sich mit der keiserin umb bulschaft zu werben. buch der liebe 6, 3; animantium irae amoris pyrae, der buler zorn der bulschaft sporn und dorn. Garg. 70ᵇ; und dan die übrige (gedichte), darunder meine in vilen sonneten oder klinggedichten und ständen beschriebene bulschaft (myrta) mich noch verliebet und betrübet in des Teutschlands fewer und aschen geraten. Weckherlin vorr. zu den weltl. ged.; mit der er heimliche bulschaft bisher getrieben hatte. Micrälius a. P. 2, 148;
wenn es aber geht einem wol,
da ist ein mann gar herzenhaft,
alsdann zu gehn auf die bulschaft.
Ayrer 381ᵇ;
ein liebhaber schlägt die buhlschaft nicht ab. Lehmann 6; mit einem alten reichen auf die buhlschaft gehen ist nicht allezeit glücklich. 16; es seind wenig leut die in buhlschaften ein gut gesicht haben. 123;
schwanger sein ist eine schande,
keine schand in bulschaft schweben,
dannenher in unserm lande
huren mehr als mütter leben.
Logau 1, 1, 85;
die weisheit so mit dir genaue buhlschaft macht.
Günther 548;
ihr huren und hurer, die ihr euch einbildet, der sontag, sonderlich der nachmittag am sontag sei nur zur buhlschaft eingesetzt. Schuppius 198; der verdrusz sich einer verachtungswürdigen buhlschaft aufgeopfert zu sehen. Wieland 3, 119; ich heisze Miller, wenn sie ein adagio hören wollen, mit buhlschaften dien ich nicht. Schiller 193ᵇ; hast du die weisheit deiner sechzig jahre zu den buhlschaften deiner tochter geborgt? 208ᵇ;
und ganz sie vergessen der wollust,
die mit dem freierschwarm sie geübt in heimlicher buhlschaft.
Voss Od. 22, 445.
2)
buhlschaft bedeutete aber auch den buhlen selbst, gerade wie lat. amores mei meinen buhlen, amores tui deinen buhlen und franz. les amours den gegenstand der liebe. auf solche weise galt auch das ahd. friuntscaf persönlich und wurde zum eigennamen, wir rufen wirtschaft! für wirt.
auch bin ich stetigs in dem wan,
mein pulschaft woll ein andern han.
fastn. 261, 15;
ich hab ein puolschaft, das ist nit nein.
335, 23;
was schwerer athem holt er doch,
so er denkt an sein buͦlschaft noch.
Scheit grob. H 4ᵇ;
dasz ich antwort der bulschaft mein.
H. Sachs II. 4, 23ᵈ;
ich kan und mag in (den ehmann) nicht lieb haben,
ich musz mir ein bulschaft annemen.
IV. 3, 13ᵈ;
und thet sie (die sclavin) seiner bulschaft schenken,
welliche hiesz Thais mit nam.
V, 213ᵇ;
nahm das erste nachtlager gen Hernsdorf, besuchte meine bulschaft, must 2 tage allda stille bleiben liegen. Schweinichen 2, 65; dasz man keines priesters mesz hören mög, den man wisse ein beischlaf oder bulschaft haben. bienenk. 226ᵇ; on bulschaft oder huren. das.; Martialis gefallt unser genaden, der trank so viel hochbecher aus, als viel seiner bulschaft nam buchstaben inne hielt. Garg. 91ᵇ; dasz mich mein bulschaft will bannen. 123ᵃ; ich hab wol gehört, dasz etliche irer bulschaft kleidung fürs bett wie rittersporen hiengen, ire augen und gedanken damit zu erwecken. 240ᵇ; und nicht bei seiner bulschaft (Ismene) sich lasz verstricken. Ismenius 44ᵇ; einen andern hat die vermeinte bulschaft einmal freundlich angelacht. Opitz poet. 8; unter seinen epigrammen überschrieb Opitz eins: über seiner buhlschaft bildnüs. später kommt diese bedeutung nicht mehr vor. auch nnl. sagte Vondel: door het vleien en schreien van zijne boelschap afgemat; Breder: de hopman, mijn boelschap, der hauptmann, mein liebster.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 507, Z. 45.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bräuchlichkeit busereinen
Zitationshilfe
„buhlschaft“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/buhlschaft>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)