Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

burt, f.

burt, f.
partus, geburt, ahd. purt (Graff 3, 159), mhd. burt (Ben. 1, 154ᵇ), ags. byrd, engl. birth, altn. burđr m. das einfache wort, statt des heutigen geburt, begegnet noch bis ins 16 jh.
ires sunes purt.
Haupt 6, 41;
burt kumpt usz dim kragen.
Ruefs Adam 914,
wozu man die vom herausgeber s. 198 angezogne stelle aus Geszners thierbuch halte;
die knäblein in der burt zu tödten.
H. Sachs IV. 1, 32ᵈ.
Maaler 83ᶜ hat: an der burt ston, noch nit gar an dwält kommen sein.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 552, Z. 75.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bräuchlichkeit busereinen
Zitationshilfe
„burt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/burt>, abgerufen am 02.12.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)