Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

burzelbaum, m.

burzelbaum, m.
sublatis pedibus prolapsio in terram, volutatio cernua, wofür man in der Oberpfalz sturzbaum sagt (Schm. 3, 660), wie sich burz und sturz berühren. da schon baumen, bäumen, aufbäumen die vorstellung des emporrichtens und niederstürzens enthalten (1, 618. 1191), so erscheint dieser ausdruck sehr bezeichnend und ist wahrscheinlich althergebracht. das gleichbedeutige burzelbock wurde nicht minder passend vom springenden bock entnommen, und gradeso heiszt das poln. koziolek, böhm. kozelec böcklein und burzelbaum von kozieł, kozel, caper. die entsprechenden it. capitombolo, capitondolo, franz. culbute (saut fait cul par dessus tête), altn. kollhnŷsa, schw. kullbytte, dän. kuldbötte, engl. somerset können hier nicht erläutert werden, nur sei bemerkt, dasz das letzte nichts mit sommer (engl. summer) zu thun hat, sondern zu sumpterhorse, franz. sommier gehört. Man sagt einen burzelbaum machen, schieszen, schlagen, wie ein rad schlagen: du schelm, was fällst du über den weg, dasz ich einen purzelbaum über dich schieszen musz. R. ich habe meinen purzelbaum erst geschossen, und das hab ich meiner gesundheit wegen gethan. H. doch wegen meiner ungesundheit hab ich dir den purzelbaum nachgeschossen. R. nein doch, es ist noch kein mensch an dem purzelbaume gestorben. Weise com. probe 87, vgl. 88; die narren schneiden kapriolen und burzelbäume dazu. Wieland 8, 122; wenn einer purzelbaum unter den capriolen schlägt. Fr. Müller 1, 328; schlägt im purzelbaum den kutscher vom sitz. Tieck 3, 21;
dann die Schlegels und die Tieck
sollen durch einander stürzen,
und durch ihre purzelbäume
mir die lange zeit verkürzen.
Göthe 47, 266;
ein hauch nur oder wenigstens ein kind,
das sich bewegt mit seltner leichtigkeit,
das hüpft und springt und purzelbäume schlägt.
Platen 179ᵃ.
ein reicher kaufmann prahlte von seinem lustgarten: alle bäume wachsen darin, nur nicht der burzelbaum (bankerot).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 554, Z. 37.

purzelbaum, m.

purzelbaum, m.,
s. burzelbaum theil 2, 554: es ist mir lieb, .. das ihr glücklich und ohne purtzelbaum (unfall) ahngelangt seit. Elis. Charl. (1867) 3; über meinen (des luftspringers) purzelbaum sollten sie eben so wenig spotten. J. G. Jacobi 3, 208;
wenn ich (hanswurst) meinen purzelbaum machen kann,
was ficht die politik mich an?
Mörike ged. 219;
das kind (mädchen) konnte nämlich rad schlagen oder purzelbäume schieszen, ohne die schamhaftigkeit zu verletzen. Immermann Münchh. 1, 226; Asprian schlug einen purzelbaum in die blaue luft. Scheffel Ekkeh. 333.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1889), Bd. VII (1889), Sp. 2278, Z. 9.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
bräuchlichkeit busereinen
Zitationshilfe
„burzelbaum“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/burzelbaum>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)