Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

capaunen

capaunen,
exsecare, evirare, verschneiden, entmannen: er habe eine schöne stimme zu singen und könne im schlafe einmal capaunet und hernachmals bei der musik gebrauchet werden. Weise erzn. 49. im Garg. tritt ein tapfrer mönch Jan de Capado auf, welchen Fischart auch bruder Jan Onkapaunt (unverschnitten) nennt. 239ᵇ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 604, Z. 79.

kapaun, m.

kapaun, m.
s. capaun. mnl. cappoen, ags. capûn, engl. capon. mhd. kapûn, auch von menschen, s. Parz. 657, 8, Megenberg 52, 28: unzüchtige Italiäner und cappaunen (als kirchensänger). Chr. Gerber sünden der welt (1701) 1060, bei Adelung noch volksmäszig für castraten, mit treffendem witze, denn die kapaunen haben keinen hahnenkräh mehr, sie krähen gleichsam diskant. s. auch kapauner, kappe, kaphahn, kaphuhn. Fischart nennt podagristen pfatengrammische kapaunen. Garg. 17ᵇ. auch kopaun, s. koppe.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1864), Bd. V (1873), Sp. 182, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„capaunen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/capaunen>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)