Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

capitän, m.

capitän, m.
centurio, hauptmann, it. capitano, sp. capitan, franz. capitaine, engl. captain (untersch. von dem gleichfalls capitaneus enthaltenden chieftain), nnl. kapitein, schw. capiten, dän. capitain. unser ä ist wie in majestät dem nnl. ei entsprechend. Opitz und Fleming brauchen das wort von gott und Christus: die engel, sagt jener 3, 234,
die machen sich herab bei ihren capitein;
der du bist unser hort, du starker capitein;
des Davids, deines knechts, herr, meister, capitein;
auf schläfer, schläfer auf! itzt kömmt der capitein
auf das Getsemane, ietzt läszt man ihn gleich ein.
Fleming 7 (8).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 605, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„capitän“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/capit%C3%A4n>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)