Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

casse, f.

casse, f.
pecunia, aerarium, fiscus, it. cassa, franz. caisse: nicht bei casse sein, imparatum a pecunia esse; leere, volle casse.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 608, Z. 76.

kasse, f.

kasse, f.
s. casse. scheint nicht vor ende des 16. jh. zu uns gekommen: cassa, cassier der die cassa helt. Henisch 590;
hie steht sein geldsack und sein kassen,
die er voll alt geld thät einfassen.
Scheibles flieg. bl. 312, anfang 17. jh.
die quelle ist das ital. cassa, welche form noch jetzt im geschäftsdeutsch gilt (auch bei Frisch angesetzt). doch war es am Niederrhein längst schon aus dem franz. vorhanden, 'theca, casse daer men iet im legghet' hor. belg. 7, 20ᵃ, nl. 15. jh., casse capsula Dief. 98ᶜ nrh. 15. jh., ja schon bei Wernher vom Niederrhein gevin (schenken) zu cassen und zu clûsen 33, 3 als 'gotteskasten'; das nl. kas vermischt geradezu kasse und kaste, während frz. caisse vielmehr aus capsa stammt, s. Diez 92. auch in den mhd. Mariengrüszen Haupt 8, 281 heiszt eine myrrhenbüchse in der hs. mirrekasse. Der begriff des behältnisses schlug um in den des inhalts, bei kasse sein wie engl. to be in cash, nicht bei kasse engl. out of cash; auch frz. caisse ist baar geld (so kasse schon bei Stieler 933): weil seine finanzen sich damahls in der niedrigsten ebbe befanden, so hatte er sich den posten eines oberfeldherrn, als ein mittel wieder zu kasse zu kommen, von ihr ausgebeten. Wieland 6, 181;
(dasz) ich allzeit offne kasse bei euch hätte.
Lessing 2, 209;
auch das ist in der kasse stehn geblieben,
was du mir einmal ausgeworfen.
2, 235;
baare kasse ist gut, aber ich mag sie nicht mit mir unter einem dache haben. 11, 747; wo wir zusammen aus éiner kasse lebten. Arnim kronenw. 1, 171. die kasse führen, das amt des kassiers. öffentliche kasse, privatkasse, staatskasse, landeskasse, stadtkasse, gesellschaftskasse, schulkasse, kriegskasse, hauptkasse, wirtschaftskasse, armenkasse, sterbekasse, witwenkasse, sparkasse u. s. w. Beim theater und ähnlichen anstalten heiszt kasse der ort, wo die eintrittskarten gelöst werden:
wenn sich der strom nach unsrer bude drängt ...
mit stöszen sich bis an die kasse ficht.
Göthe 12, 10.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1865), Bd. V (1873), Sp. 259, Z. 60.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„casse“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/casse>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)