Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

caviller, m.

caviller, m.
excoriator, abdecker, schinder bei den gaunern, im rotwelschen vocab. caveller, bei Grolmann cafler scharfrichter, caveller schinder. Frisch 1, 266ᵃ leitet kaviller von villen, fillen excoriare, pellem detrahere, viller, filler allein würde ganz wie schinder zu nehmen sein. seltsam bleibt aber das vorgesetzte ca, das doch nicht aus dem ahd. ka für ge übrig sein kann, und nie wird gesagt gefiller, geviller. eher also läszt es sich auf das auch rotwelsche caval, ros zurückführen und bedeutete ursprünglich den abpuffer, abdecker des rosses.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1855), Bd. II (1860), Sp. 610, Z. 4.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
Zitationshilfe
„caviller“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/caviller>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)